Seefest Mondsee – ganz im Zeichen der Roaring Sixties

Rahmenprogramm

Der Zufall und große Ereignisse haben die beiden schon mehrfach  zusammengeführt: die bezaubernde Tanzperformerin Verena Shira Aziz und den ultimativen Multiinstrumentalisten und Globetrotter Riccardo Moretti. Nach verschiedenen Einzelauftritten an diesem Wochenende verabschieden sie sich gemeinsam Sonntagabend mit einem eigens für diesen Anlass choreographierten Showact, wo sie vor dem großen Abschlussfeuerwerk das Publikum auf eine Reise durch die europäische Electronic-Szene und afro-australischen Tribal-Grooves entführen.


Verena Shira Aziz

 

Verena Shira Aziz 15.30 Uhr
Dancer of sacred arts with the spirit of the forgotten goddess………
Verena Shira Aziz lebt quasi den Orientalischen Tanz mit jeder Bewegung. Seit vielen Jahren begeistert sie ihr Publikum immer wieder aufs Neue mit ihren eigenwilligen Interpretationen, wobei sie es liebt, Elemente anderer Tänze einfließen zu lassen wie neuerdings den Buugeng.


 

TribalNeed = GlobeTrotter : UrbanPlayer 18.15 Uhr
Oder: Die Geschichte eines „Elektro-Nomaden“ und seiner Reise

Die wahnwitzige Kombination aus Synths, Didjeridoo, Percussion, Hang, Beatboxing und einer Loop Station bildet den instrumentellen Werkzeugkasten in Riccardo Morettis Solo-Projekt ’TribalNeed’, womit er zur ersten Garde progressiver Musiker zählt. 
Riccardo Moretti ist ein erfahrener Profi-Musiker, der regelmäßig in europäischen und südamerikanischen Clubs sowie internationalen Festivals auftritt. Sein ohnehin schon vielschichtiges Repertoire an musikalischem Vokabular wurde durch den Wechsel seines Wohnortes von Italien nach Südafrika nur noch reichhaltiger.
Er ist ehemaliges Mitglied in den Bands Moodphase5ive, FiringSuad, Colourfields, Godessa. Zu seinen Auftritten zählen das CapeTown Jazz Festival, das Gurtenfestival, das Ferrara Buskers Festival, Streetlife, Pflasterspektakel, Lowlands, Club Paradiso, sowie der Vox Club.


TribalNeed : Riccardo Moretti



Hippie – Girl aus Ibiza

Worldbazar und Hippiemarkt
Freitag ab 14.00 Uhr, Samstag & Sonntag ab 11.00 Uhr

Inmitten des Festgeländes erstreckt sich heuer erstmals ein kleiner Worldbazar mit Hippiemarkt nach dem Muster von Rio de Janeiro, Amsterdam, Ibiza, wo man drei Tage lang u. a. in edlen Vintage-Teilen wühlen kann und vielleicht Erinnerungen an die wohl schönste Jugend ausgräbt, die es für viele je gab. Hippiges Angebot aus vergangenen Tagen ist ergänzt durch fair Gehandeltes aus Indien, Afrika und Lateinamerika. Sorgfältig angefertigte Lederwaren und modischer Schmuck von Kunsthandwerkern aus Italien, Frankreich und Spanien reihen sich neben exotische Musikinstrumente aus Australien und von den Anden.
Die Händler kommen aus aller Welt, eingehüllt in psychedelische Farben – als Erkennungszeichen einer immer noch vorhandenen Love & Peace Bewegung.

 


Kinderprogramm
(Samstag ab 14.00 Uhr, Sonntag ab 11.00 Uhr)

Auch für die kleinen und ganz kleinen Blumenkinder gibt es am Hippiemarkt viel zu entdecken und zu bestaunen.  Erste Anlaufstelle ist das Zirkuszelt von Eliran aus Israel. Mit seinem Mitmachzirkus bezaubert er Jung und Alt, treibt permanent Schabernack und lehrt das Hochstelzengehen oder das Jonglieren.

Und das sind kurz zusammengefasst die Stationen des Kinderprogramms:

  • Zirkuszelt mit Mitmachzirkus (Workshops)
  • Bubbleclown
  • Hochstelzengehen
  • Kinderschminken
  • Airbrush-Tattoos
  • Glitzertattoos
  • Ballontiere

Drums on Fire
Neue Feuershow für das 50 Jahre Woodstock Jubiläum
Woodstock Flames


Zum Programm 2019
Anmeldung Hippiemarkt

Stand, April 2019
Änderungen / Ergänzungen vorbehalten