Highlight im April: Allegre Corrêa

Zum zweiten Mal innerhalb nur weniger Tage dürfen wir Sie zu einem brasilianischen
Konzerterlebnis der Superlative einladen.

Nach dem gestrigen Konzert von Ana Paula da Silva (Winner of the Brazilian Musik
Award 2017) ist es  niemand geringerer als Alegre Corrêa, der am kommenden
Donnerstag (12.4.) nach langer Österreichpause Salzburg wieder beehrt.
Gerne geben wir unsere Sonderkonditionen für ein kleines Kontingent preisreduzierter
Eintrittskarten um € 19 statt € 25 an Sie weiter.
 

Die Kartenbestellungen bitte direkt per mail an office@neubaur.at oder
unter T
el. 0662-845110-0 und in cc an 
stronegger@salzburg.co.at

 
Stichwort: Benno OBERDANNER
 
Wir wünschen einen spannenende Konzertabend

 

SAUDADES DO BRASIL

Alegre Corrêa, der aus Brasilien stammende Gitarrist, Sänger und Komponist, für den
‘Musik machen viel mehr bedeutet als das bloße Spielen der richtigen Noten’
(Eigendefinition), ist vor über zwei Jahrzehnten mit seiner Definition ‚Neuer
Brasilianischer Musik’ in Europa gelandet um die Trennung von Kopf und Bauch
aufzuheben.

Nun geht er den umgekehrten Weg – die Tatsache dass er seit einigen Jahren seinen
Lebensmittelpunkt wieder nach Brasilien verlegt hat leitet eine neue Phase in seinem
musikalischen Schaffen ein, so etwas wie eine “Sehnsucht nach Wien”. So wird der Kern
seiner langjährigen Band in Europa mit Gerald Preinfalk und Alune Wade – alle drei
verbindet derselbe Geburtstag am 9. Juni – sowie Bertl Mayer nun durch zwei der
interessantesten Musiker Brasiliens erweitert: Fagner Wesley und Endrigo Bettega.

Mit dieser neuen Band bündelt der Alegre Corrêa wieder einmal die Vielstimmigkeit seiner
musikalischen Herkunft, alter und neuer Formen in eine eigene Fusion der Fusionen,
wie sie sich hierzulande noch der Schubladisierung entzieht.

 

 

Besetzung:
Alegre Correa – guitar, vocals
Bertl Mayer – harmonica
Fagner Wesley – piano, keyboard
Alune Wade – bass, vocals
Mauro Martins – percussion, drums